Whey Protein Einnahme

Das beste Whey Protein bring nichts wenn Du nicht die richtige Whey Protein Einnahme berücksichtigst. Dein Körper durchläuft während dem Tag und vor allem während dem Training extrem unterschiedliche Prozesse die Muskelaufbau begünstigen, oder eben auch nicht! Und so ist der Körper auch mal mehr und mal weniger empfänglich für die Aminosäuren die ihm bereit gestellt werden. Hier ein kleiner Wegweiser zur richtigen Whey Protein Einnahme.

Whey zu den Trainingszeiten

Whey geht sehr schnell ins Blut und stellt essentielle Aminosäuren, BCCAs und weitere Proteine zur Verfügung. Das geschieht durch die extrem hohe biologische Wertigkeit und gute Verdaulichkeit extrem schnell im Vergleich zu Soja, Casein und anderen Eiweißlieferanten. Deswegen musst Du es auch nahen an den Trainingszeiten einnehmen.

Whey Protein Einnahme vor dem Training

15-30 Minuten vor dem Workout sind ein ideales Zeitfenster um einen Whey Protein Shake einzunehmen. Das stellt sicher dass während des Trainings die kostbaren Inhaltsstoffe im Blut sind. Somit kann Dein Körper auf Bausteine für den Muskelaufbau zurückgreifen, zusätzlich dämmt Molkeprotein Mikro-Muskelschäden während dem Training bei starker Belastung ein. Zusätzlich beinhaltet das Pülverchen viele BCAAs, die verhindern können dass Du schnell müde wirst!

15-30 Minuten vor der Trainingseinheit fördern Deine Leistung und schützen die Muskeln, nimm dafür 10-20 Gramm Whey!

Nach dem Training

Whey Protein Einnahme nach dem Training ist extrem wichtig. Whey sollte Dein wichtigster Post-Workout-Shake werden! Grund dafür ist das enge Zeitfenster nach dem Training, in dem sich Deine Muskeln erholen und Proteinbiosynthese angeworfen werden muss! Dafür müssen viele Aminosäuren im Blut sein, und die bekommst Du mit normaler Nahrung nicht in der nötigen Geschwindigkeit dorthin. Also vergiss Putenschnitzel, sondern nimm 20-40 Gramm Whey innerhalb 30 Minuten nach dem Workout zu Dir!

20-40 Gramm Whey nach dem Workout sind also die wichtigste Proteinmahlzeit!

Zusätzliche Mahlzeiten

Whey Protein enthält viele BCAAs. Wie im Artikel über BCAAs genauer beschrieben gibt es Hinweise darauf, dass die verzweigtkettigen Aminosäuren Proteinsynthese anwerfen und Proteinabbau verringern, zusätzlich sind in bioaktiven Proteinfraktionen Wachstumsfaktoren und immunmodulatorische Eiweiße enthlaten, die Ihre Wirkung über den Tag/die Nacht ausüben können. Es kann daher sinnvoll sein auch morgens nach dem Aufstehen als auch abends vor dem Bettgehen einen Whey Prortein Shake zu nehmen um Muskelabbau außerhalb der Trainingszeiten zu minimieren.

Tipps zur Whey Protein Einnahme – das richtige Equipment

Damit der Shake cremig und lecker wird empfiehlt sich natürlich ein guter Protein Shaker. Ein paar Empfehlungen für gute Shaker, die leicht zu reinigen sind, wenig kosten und gut ihren Zweck erfüllen findest Du hier.

Falls mal keine Zeit für einen Whey Protien Shake ist kannst Du auch auf Proteinriegel zurückgreifen. Mittlerweile sind diese auch genießbar und die Qualität des Eiweißes ist oft gar nicht so schlecht. Zusätzlich können die Riege in der Aufbauphase einfach die erforderliche Menge an Kalorien liefern.